Integrierte Touchsensoren mit graphischem Design – der neue Trend zu mehr Designfreiheit

Touchsensoren als Ersatz für mechanische Tasten und Regler setzen  sich immer mehr durch. Nun zeigt sich der neue Trend klar ab: kapazitive Tasten und Bedienelemente integriert mit ansprechendem graphischem Design auf der Oberfläche. Dies ermöglichen die transparenten leitfähigen PolyTC® Folien von PolyIC in Kombination mit IMD (in mold decoration) Dekorfolien von Leonhard Kurz.

Gerade im Elektronik-, Mobilfunk- und Automobilbereich ist eine ansprechende graphische Oberfläche der Geräte und Bedienelemente immer wichtiger. Das lässt sich hervorragend durch IMD Folien erreichen. Durch den Einsatz der PolyTC® Folien für kapazitive Bedientasten und -regler wird diese Oberfläche nun nicht mehr durch mechanische Taster gestört, da sie hinter dem Dekor im Bauteil integriert werden können. Durch den Einsatz von „non conductive metal“ IMD Folien können hier sogar metallische Oberflächen eingesetzt werden, was z.B. gebürstete Metalleffektoberflächen mit integrierten Bedienelementen ermöglicht.

Diese neue Entwicklung geschieht in engem Schulterschluss von PolyIC (Touchfolien) mit ihrer Muttergesellschaft Leonhard KURZ (IMD-Folien), bei der das breite Know-how der beiden Firmen in weltweit einzigartiger Weise verschmilzt. Die hier vorgestellte Integration von Touchsensoren mit IMD Dekoration deutet bereits die reichhaltigen neuen Möglichkeiten an, die die Designvielfalt  sowie den Applikationstechnologien wie IMD mit der funktionellen / elektronischen Welt  gemeinsam erreichen können - und das gibt es nun alles aus einer Hand. Dies erlaubt dem Designer des Endprodukts eine neue Dimension gestalterischer Freiheit, die immer weniger durch die Vorgaben der konventionellen Elektronik eingeschränkt ist und den graphischen Aspekten eine größere Gewichtung ermöglicht.